Von der Landwirtschaft zum natUrsprung

Im August 1966 in Berlin-Charlottenburg kam ich als Sohn einer Arzthelferin und eines Technikers auf die Welt. Mein Werdegang ist alles andere als geradlinig, eher wechselhaft und turbulent.

Die lehrreiche Reiselust

Im Alter von 16 Jahren wollte ich meine eigene Familie gründen, doch die Welt außerhalb der Berliner Mauer versprach zu viele neue Entdeckungen. Auf vielen Reisen verdingte ich mich als Erntehelfer für Datteln, Oliven, Wein, Kirschen und Äpfel. Ich jobte in der Lebensmittelproduktion und im Gartenbau. In dieser Zeit bis zum Jahr 2000 kam ich in engen Kontakt mit gesellschaftlich besonders engagierten Menschen, die mich geprägt und begleitet haben. Daher kommt wahrscheinlich meine Freude an Natur und Ursprünglichkeit. 

Die intensiven Lehrjahre

Von Anfang bis Mitte der 90'er Jahre absolvierte ich meine erste staatliche Ausbildung als Landschaftsgärtner in Berlin und fing danach an, eine kleine Milchziegenherde zu halten. In einem Projekt im Norden von Berlin stellte ich gegen Ende der 90`er Jahre meinen ersten Ziegenkäse selbst her und arbeitete parallel dazu bei einem Biobauern in Bernau als Schafshirt.

Anfang 2000- 2002 absolvierte ich die zweite Ausbildung zum staatlich geprüften Landwirt in Brandenburg, dabei das Hauptaugenmerk gezielt auf die Zucht von Kleinwiederkäuern und die handwerkliche Herstellung, vor allem von Milchprodukten gerichtet war.

Von 2001- 2004  nahm ich an der überbetrieblichen Ausbildung zum landwirtschaftlichen Milchverarbeiter des Verbandes für handwerkliche Milchverarbeitung teil. Es folgten lehrreiche Jahre mit Tätigkeiten und Teilnahmen an weiteren Kursen als Milchverarbeiter und im Bereich der kleinen Wiederkäuer.

2010 schloss ich meine Ausbildung mit einer Prüfung vor der Deutschen Käseakademie und der Confrerié des Chevaliers du Taste- Fromages de France als " Fromelier", zu deutsch "Käsefachberater", erfolgreich  „sehr gut“ ab. Wer Käse liebt, gibt eben nur das beste. Diese Ausbildung ist übrigens die erste Fachausbildung dieser Art in Europa und ermöglicht mir dadurch Ihre fachlich qualifizierte Beratung als Käseverkäufer.

Über die Ausbildungsinstitutionen

Die Deutschen Käseakademie hat sich der fundierten Ausbildung verschrieben, für alle die mit Käse, diesem unvergleichlichen, vielfältigen und köstlichen Naturprodukt zu tun haben.

Die Confrerié des Chevaliers du Taste- Fromages de France ist die weltweit älteste Meistergilde von Käseexpert/inn/en. Sie kümmert sich um den Erhalt der Qualität und die Förderung von größtenteils traditionellen Milchprodukten, erlesenen Geschmack und deren Förderung.

Die Gründung von natUrsprung

Nach dem Abschluss habe ich mit der Gründung der Firma „natUrsprung“ den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt. Seit Anfang April 2010 arbeite ich voller Elan als Käsehändler in dem Bereich der besten handwerklich hergestellten Käsespezialitäten und verkaufe regelmäßig bei Wind und Wetter auf verschiedenen Berliner Wochenmärkten diese leckeren Qualitätsprodukte an meine Lieblingskunden, die guten Käse genau so schätzen wie ich. Meine besondere Aufmerksamkeit verdienen dabei Rohmilchkäse und Schaf- und Ziegenmilchprodukte.

Was wird sein?

Auch wenn ich den Marktbetrieb sehr schätze, meine nächsten Ziele bleiben der Aufbau eines eigenen, festen Ladengeschäftes, die gelegentliche Herstellung von Rohmilchkäse im hauseigenen Kupferkessel auf dem offenen Holzfeuer. Und meine persönlichen Wünsche zu verwirklcihen: das Abitur nachzuholen und mehr wissenschaftlich/ kreativ/ kommunikativ/ künstlerisch tätig sein zu können.

Kundennähe mit Herz und Kompetenz

Ich, Andrea Fritzsche, wurde 1977 in Leipzig geboren und lebe mit meinem inzwischen 11jährigen Sohn in Berlin-Pankow. 

In Leipzig beendete ich mit 16 Jahren die Realschule und ging anschließend nach Cottbus, wo ich noch das Abitur und ein freiwilliges ökologisches Jahr dranhing. In Zittau (Oberlausitz) war ich von 1997 bis 2002 Studentin im Studiengang Ökologie und Umweltschutz. Nach erfolgreichem Abschluß mit Diplom brachte ich meinen Sohn zur Welt. Nach der Elternzeit habe ich mich hauptsächlich ehrenamtlich für den Anwohnerverein in meinem ehemaligen Kiez in Prenzlauer Berg engagiert. 

Seit mehreren Jahren arbeite ich nun im Käseverkauf auf Berliner Märkten - und jetzt bin ich bei natUrsprung angestellt. In der gemeinsamen Arbeit mit Achim Freitag habe ich mein Fachwissen zum Thema Käse vertiefen können und freue mich, zufriedene Kunden für ökologisch nachhaltige Produkte begeistern zu können.